Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines: Für die Geschäftsbeziehung, (d.h. für sämtliche Verkäufe, Lieferungen und Leistungen) zwischen Heimatfutter, Inh. Sandy Köckeritz (www.heimatfutter.de), im folgenden kurz "Heimatfutter" genannt, und dem Besteller (im weiteren Kunden, Besteller oder Käufer genannt), gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt Heimatfutter nicht an, es sei denn, Heimatfutter hätte ausdrücklich schriftlich Ihre Zustimmung dazu erteilt. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers haben auch dann keine Gültigkeit, wenn Heimatfutter Bestellungen ausführt ohne zuvor diesen Bedingungen ausdrücklich widersprochen zu haben. Mit der Abgabe einer Bestellung aus dem Internet-Katalog von Heimatfutter erklärt sich der Käufer mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Heimatfutter einverstanden und an sie gebunden.

2. Preise: Alle Preise sind in Euro angegeben. Die auf den Internet-Seiten von Heimatfutter genannten Preise sind immer Barzahlungspreise inklusive der jeweiligen gemeinschaftsrechtlichen Umsatzsteuer ohne Versandkosten oder Nachnahmespesen. Die Internetseiten von der Heimatfutter werden von uns ständig kontrolliert und aktualisiert, sollten dennoch eventuelle Fehler bei den Preisangaben in unserem Shop aufgetreten sein, haben wir das Recht den korrekten Preis für den betroffenen Artikel zu berechnen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, gewähren wir Ihnen ein sofortiges Rücktrittsrecht.

3. Vertragsabschluss: Zum wirksamen Vertragsabschluss ist eine schriftliche Auftragsbestätigung durch Heimatfutter erforderlich. Diese wird durch Lieferung und/oder Rechnungsstellung ersetzt. Mündliche Nebenabreden und Abweichungen der Geschäftsbedingungen von Heimatfutter bedürfen der Schriftform. Sollte ein Produkt aus von uns nicht zu vertretenden Gründen nicht mehr binnen 30 Tagen lieferbar sein, behalten wir uns vor, von dem Vertrag zurückzutreten. Die Angebote von Heimatfutter bleiben ohne Gewähr. Änderungen bleiben vorbehalten.

 

4. Zahlung: Die Lieferungen erfolgen per Vorauszahlung oder gegen Barzahlung.

 

5. Versand, Versandkosten, Verpackung, Lieferzeiten: siehe Versandinformationen.

 

6. Rücktrittsrecht: Das Rücktrittsrecht ist für bereits von Heimatfutter ausgelieferte Tiefkühlwaren nach § 312d (4) BGB wegen der leicht verderblichen Ware ausgeschlossen, sofern kein anderweitiger Mangel an der Ware vorliegt.

 

7. Mangel und Haftung: Liegt ein von Heimatfutter zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist Heimatfutter nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche ausgeschlossen. An- oder aufgetaute Waren stellen keinen Mangel dar, sofern die Waren noch gekühlt überbracht wurden.

 

8. Eigentumsvorbehalt: Die von Heimatfutter gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Heimatfutter. Vor vollständiger Bezahlung der Ware ist es dem Kunden untersagt, die Ware zu verpfänden, sicherungsweise zu übereignen oder Dritten sonstige Rechte daran einzuräumen.

 

9. Reklamation und Versicherung: Alle Waren, die versandt werden, sind durch Heimatfutter transportversichert. Bei Beschädigung einer Sendung auf dem Transportweg (insbesondere beschädigte Verpackung bei gefrorener Waren) oder bei unvollständiger Auslieferung ist dies innerhalb kürzest möglicher Zeit, unter Beiführung einer schriftlichen Tatbestandsaufnahme des Spediteurs, Kuriers oder Frachtführers, Heimatfutter zur Kenntnis zu bringen, da sonst der Anspruch auf Versicherungsleistung erlischt.

 

10. Abbildungen: Alle Abbildungen von Produkten innerhalb des Internet-Kataloges von Heimatfutter können in Form- und Farbgestaltung (Naturprodukte) vom Original abweichen. Aus der Darstellung der Produkte und den jeweiligen Abbildungen können keinerlei Ansprüche an Heimatfutter abgeleitet werden.

 

11. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Salvatorische Klausel: Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist Frankfurt Oder. Heimatfutter ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers zu klagen. Übertragungen von Rechten und Pflichten des Käufers aus dem mit uns geschlossenen Vertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Zustimmung. Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen davon unberührt.

 

12. Sonstiges: Auch Produkte, die der Gesunderhaltung Ihres Tieres dienen, können den Rat des Tierarztes nicht ersetzen. Bei krankhaften Zuständen oder im Zweifelsfall sollten Sie stets den Rat Ihres Haustierarztes einholen.

0